Krypto-Börsen

HitBTC im Test: Unsere Erfahrungen mit der Krypto-Börse zum Tausch von Bitcoin, Ether und Tether in unzählige Coins

Unser HitBTC-Test mit Antworten zu allen Fragen rund um Anmeldung, Ein- und Auszahlungen, Gebühren sowie Infos zum Trading.


692x angesehen | 3 Kommentare


HitBTC im Test: Unsere Erfahrungen mit der Krypto-Börse zum Tausch von Bitcoin, Ether und Tether in unzählige Coins (c): HitBTC

25.03.2018

HitBTC ist gemessen am Handelsvolumen eine der Top-Börsen für das Traiding von Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Dogecoin, Monero, USDT und einer langen Liste von vielen weiteren Coins. Lohnt es sich daher diese Börse zu nutzen? Wir stellen euch in diesem Bericht HitBTC näher vor.





HitBTC im Überblick

  • Seit 2013 am Markt vertreten
  • Sitz und Management der Börse ist unklar
  • Handel von Bitcoins, Ethereums, Litecoins, Dogecoins, Monero, USDT vielen Altcoins sowie einer Vielzahl von ICOs
  • Verifizierung nicht zwingend erforderlich
  • Keine Ein- und Auszahlung von FIAT-Geld möglich
  • Kein Margin-Trading
  • API für Softwareentwickler angeboten
  • Verfügbar in den Sprachen Englisch und Chinesisch

HitBTC ist eine der führenden und laut eigenen Angaben fortgeschrittensten Kryptobörsen weltweit. Laut dem Ranking von coinmarketcap.com landet HitBTC regelmäßig unter den Top-10-Kryptobörsen - gemessen am gehandelten Volumen. Der größte Teil davon fällt auf den Handel von Bitcoin Cash, Bitcoin, Ethereum, Dash und Monero. Es werden eine Vielzahl von Token und zugehörigen Währungspaaren angeboten, die über die Aufnahme von ICOs ständig erweitert werden - momentan finden sich hier bereits über 450 handelbare Paare! Über den Sitz und den Eigentümer des Anbieters gibt es von offizieller Seite so gut wie keine Informationen. Auf der Homepage wird die „HIT Solution Ltd“ als Firma ausgewiesen, die hinter der Börse stehen soll. Angeblich erfolgte eine Gründung mittels 6 Millionen Euro Venture Kapital durch eine Zusammenarbeit von Softwareentwicklern, Finanzexperten und erfahrenen Tradern. Weitere Informationen, die insbesondere auch über andere Quellen bestätigt wurden, finden sich hierzu jedoch nicht. Im Internet finden sich eine Vielzahl von Spekulationen. So wird unter anderem die inzwischen aufgelöste Hit Techs Limited als Betreiber und der Sitz der Börse unter anderem in Hong Kong (was wohl als wahrscheinlich gilt), London, Chicago, Kopenhagen oder Tallinn vermutet.


Bei HitBTC anmelden

Um euch bei HitBTC anzumelden, klickt ihr einfach auf diesen Link:

https://hitbtc.com/signupapp

Dort müsst ihr eure E-Mail-Adresse und ein Passwort eintragen und mit „Register“ bestätigen.

 HitBTC_Register © "HitBTC"

Anschließend wird euch eine E-Mail mit einem Aktivierungscode zugeschickt.

 HitBTC_Register2 © "HitBTC"


Nachdem ihr den Link in der Mail bestätigt habt, ist eure Registrierung abgeschlossen und ihr könnt euch auf der Homepage unter https://hitbtc.com das erste Mal anmelden. Das sieht dann so aus:

 HitBTC_first_login © "HitBTC"

Sicherheitsstufe erhöhen

Bevor ihr HitBTC nutzt, empfiehlt es sich direkt nach dem ersten Anmelden die Sicherheitseinstellungen anzupassen.

Diese Einstellungen findet ihr unter „Settings“ (Zahnradsymbol in der Menüleiste) und dann unter „Security“. Hier könnt ihr das Passwort ändern oder auch einstellen, ob ihr nach einer bestimmten Dauer automatisch abgemeldet werdet und kontrollieren, mit welchen Geräten und welcher IP-Adresse der letzte erfolgreiche Login mit deinem Account stattgefunden hat.

Die wichtigste Einstellung ist die Aktivierung eines zweiten Faktors zur Authentifizierung beim persönlichen Login. Hierfür wird die App „Goolge Authenticator“ angeboten, die es im App Store von Apple und Google Play Store kostenlos zum Download gibt.

Mit dieser App scannt ihr den angezeigten Barcode ab und gebt den in der App aktuell generierten Code ein. Anschließend müsst ihr mit „Confirm“ bestätigen und Google Authenticator ist sofort als zweiter Faktor verknüpft. Damit müsst ihr bei jeder zukünftigen Anmeldung eurer Passwort und den in der Google Authenticator-App angezeigten Code eingeben.

Bitcoin Wallet - Blockchain 2FA © "HitBTC"

Wichtiger Hinweis: Bitte schreibt euch den auf HitBTC angezeigten „backup code“ ab. Mit diesem Code könnt ihr euch anmelden, wenn ihr keinen Zugriff auf euer Smartphone haben solltet oder dieses verloren habt.

Verifizierung

Eine Verifizierung, also im Wesentlichen ein Nachweis deiner Identität und deines Wohnsitzes, ist bei HitBTC nicht zwingend erforderlich. In der Regel steigt nach einer erfolgreichen Verifizierung bei Börsen die Höhe des maximalen Auszahlungs- bzw. Einzahlungsbetrags. Bei HitBTC gibt es aktuell auch bei nichtverifizierten Konten kein Aus- und Einzahlungslimit. Auf der Homepage findet sich lediglich der Hinweis, dass das Risk Management Team von HitBTC für die allgemeine Überwachung der Traiding-Aktivitäten zuständig ist und hohe Auszahlungsbeträge in Übereinstimmung mit den Regelungen zur Verhinderung von Geldwäsche und Korruption (AML / KYC) genehmigt. Welche Höhe hier konkret gemeint ist, ab der eine solche Genehmigung vorgenommen wird, geht aus der Formulierung nicht hervor. Da es im Grundsatz kein Limit für Auszahlungen gibt, kann eine Verifizierung demnach wahlweise vorgenommen werden, um mögliche zukünftige Prüfungen zu vermeiden.  

Etwas widersprüchlich ist die Angabe auf HitBTC, dass bei einer Verifizierung der Bankkontodaten eine Ein- bzw. Auszahlung von FIAT-Geld möglich sei („Bank account information (in case you want to deposit and withdraw fiat)“ / https://hitbtc.com/settings/verification).
Das scheint zumindest derzeit nicht möglich, da es bei HitBTC kein Konto gibt, auf das eine FIAT-Währung eingezahlt werden könnte. Der Hinweis, dass derzeit kein Kauf/Verkauf über eine FIAT-Währung unterstützt wird, wird auch im offiziellen HitBTC-Forum vom Support klar bestätigt ("Unfortunately, it is impossible to deposit fiat money to our exchange.“; 31. Januar 2018; siehe: https://forum.hitbtc.com/discussion/4536/can-i-deposit-fiat-usd).

Wer trotz dem zuvor Gesagten dennoch eine Verifikation vornehmen möchte, muss nachfolgende Informationen in englischer Sprache zur Überprüfung und Freigabe an die Compliance-Abteilung von HitBTC senden (compliance@hitbtc.com):

  • Persönliche Angaben (Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsland)
  • Adresse
  • Bankverbindung, falls FIAT-Geld ein- und ausgezahlt werden soll (derzeit noch nicht unterstützt)
  • Kopie des Personalausweises oder des Führerscheins
  • Nachweis des Wohnsitzes in Form einer Strom-, Telefon-, Internetanbieterrechnung, eines Kontoauszuges, einer Kreditkartenabrechnung, Steuerbescheides oder ähnliches
  • Kontoinhabernachweis über Kontoauszug

 HitBTC_verification © "HitBTC"

Guthaben auf HitBTC einzahlen und auszahlen

Einzahlen

Um auf HitBTC zu handeln, müsst ihr zunächst Guthaben einzahlen. Hierfür muss eine der unterstützten Kryptowährungen auf die entsprechende Wallet bei HitBTC gesendet werden.

Hierfür musst du zunächst im Menü auf „Deposit“ klicken. Anschließend wählt man in der Tabelle die passende Kryptowährung aus, die man einzahlen möchte. Mit dem Klick auf die entsprechende Zeile wird eine Wallet-Adresse generiert. Auf diese Adresse muss von einer anderen Wallet das Guthaben zur passenden Währung gesendet werden. Die angezeigte Empfangsadresse kann wahlweise kopiert werden oder diese als Barcode abgescannt  werden.

Hinweis: Einige Kryptowährungen, wie z. B. Ripple (XRP) oder XEM, ZRC, ARDR haben bei den Adressen zusätzliche Felder, wie Destination Tags oder Message, die zwingend beim Senden anzugeben sind.

 HitBTC_Deposit © "HitBTC"

Auszahlen

Die Auszahlung funktioniert vergleichbar wie die Einzahlung. Um Coins auszuzahlen, navigiere über das Menü zu deinem „Account“. Wie bei den Einzahlungen auch, erhält jede Zeile den aktuellen Kontostand des entsprechenden Coins. Die Auszahlungen erfolgen aus dem „Main Account“ heraus. Stelle also zunächst sicher, dass du das Guthaben von deinem Handelskonto, dem Traiding-Account, auf das Hauptkonto verschiebst.

Anschließend kannst du über „Withdraw“ den gewünschten Auszahlungsbetrag eintragen. Davon werden die Auzahlungsgebühren (flat fee) abgezogen und dir der effektive Auszahlungswert unter „you will receive“ angezeigt. Anschließend gibst du die Empfangsadresse ein, an welche das Guthaben gesendet werden soll. Mit dem Button „Withdraw“ musst du die Transaktion bestätigen.
Solltest du für Auszahlungen einen zweiten Faktor aktiviert haben, musst du diesen Code noch eintragen. Zusätzlich wird noch eine E-Mail mit einem Link versendet, den du bestätigen musst, damit die Auszahlung abgeschlossen wird.

 HitBTC_withdraw © "HitBTC"

Traiding auf HitBTC

Nachdem du Guthaben auf HitBTC eingezahlt hast, landet dieses zunächst auf dem Main Account. Damit du mit diesem Guthaben handeln kannst, musst du es von dort auf dein „Traiding Account“ übertragen. Klicke hierfür einfach in deinem entsprechenden Währungskonto, z. B. Ethereum, auf den blauen Pfeil, trage die gewünschte Menge ein und bestätige mit Klick auf „Transfer“:

 HitBTC_Transfer_Traiding_Account © "HitBTC"

Nachdem die Coins auf das Handelskonto transferiert wurden, wechselst du mit Klick auf „Exchange“ auf die Traiding-Seite.

Dort kannst du unter „Instruments“ das gewünschte Währungspaar auswählen, dass du gerne handeln möchtest. Über die Reiter „BTC“, „ETH“, „USDT“ wählst du die gewünschte Basiswährung aus und klickst anschließend auf die zweite, also die quotierte Währung des Paares.

Exchange_HitBTC_Traiding2 © "HitBTC"

Es stehen dir folgende Order-Typen zur Verfügung:

  • Market + Stop Market Order
  • Limit / Stop Limit Order
  • Scaled Order

Bei der Limit Order kannst du zusätzlich folgende Bedingungen bei deiner Kauf- oder Verkaufsorder mitgeben:

  • Good-Till Cancelled: Der Auftrag ist so lange im Orderbuch gültig, bis er ausgeführt oder von dir gelöscht wird.
  • Day: Der Auftrag erlischt automatisch, wenn dieser nicht am selben Tag ausgeführt wurde (00:00 Uhr)
  • Fill-Or-Kill: Wenn der Auftrag durchgeführt werden kann, muss der ganze Auftrag mit einem einzigen Handel abgeschlossen werden können. Ist dies nicht der Fall, so wird der Auftrag gelöscht.
  • Good-Till-Date/Time: Der Auftrag erlischt automatisch zu einem von dir vorgegeben Datum und Uhrzeit.
  • Immediate-Or-Cancel: Der Auftrag wird gelöscht, sofern dieser nicht sofort ausgeführt werden kann.

Limit_Order_Options © "HitBTC"


Während die Market-/Limit Order weitgehend bekannt sein dürfte, gehen wir kurz auf die seit November 2017 bei HitBTC eingeführte „Scaled Order“ ein.

 HitBTC_Scaled © "HitBTC"

Bei diesem Auftragstyp führt ein Algorithmus mehrere Kauf- oder Verkaufsaufträge nach bestimmten Kriterien aus, die du selbst einstellen kannst. Der erste Wert, den du bestimmen musst, ist der Gesamtbetrag, den du handeln möchtest. Diese Summe wird automatisch entsprechend deiner anderen Bedingungen auf einzelne Order aufgeteilt. Diese sind neben dem Intervall aus maximalem und minimalem Preis, in welchem der Auftrag verteilt wird, die einzelnen Preisschritte sowie die Anzahl der Aufträge. Zusätzlich können folgende weitere Optionen mitgegeben werden: Flat, Upscale und Downscale. Flat, bedeutet, dass der Betrag innerhalb der Preisspanne über die Aufträge gleichmäßig verteilt wird. Upscale, heißt, dass mehr Token zu einem Auftrag dazu genommen werden, wenn der Preis höher ist, während bei Downscale gerade weniger Token gekauft/verkauft werden, wenn der Preis steigt.

Sobald für deinen Auftrag - egal ob Market-, Limit-, oder Scaled-Order - die gewünschten Einstellungen vorgenommen wurden, müsst ihr diesen mit Buy bzw. Sell bestätigen.
 

Trade_ETH © "HitBTC"

Der Status aller Aufträge kann unter „Reports“, das du im Menü aufrufen kannst, eingesehen werden.

Systemstabilität von HitBTC

Viele Börsen können mit dem Besucheransturm nicht umgehen und es kommt vielfach zu Zeitverzögerungen oder unerwünschtem Verhalten. Um sich ein Bild zu verschaffen, wie stabil HitBTC läuft, hat der Betreiber seit Mitte Januar 2018 eine „System Health Page“ eingeführt. Dort ist es für jeden Anwender möglich, die Verfügbarkeit und Performance der Seite in Echt-Zeit einzusehen.

HitBTC_System_Health © "HitBTC"

Diese Form von Transparenz bietet einige, aber bei weitem nicht jede Krypto-Börse an. Wir begrüßen diese Offenheit den Tradern gegenüber, die ganz im Sinne des Blockchain-Konzepts steht: Transparenz, Offenheit, Sicherheit - wie auch HitBTC selbst auf der Homepage hervorhebt.

Zur System Health Page gelangt man direkt über das Menü oder über diesen Link: https://hitbtc.com/system-health.

Gebühren auf HitBTC

HitBTC erhebt die Gebühren nach dem Maker-/Taker-Modell. Der Taker, der Liquidität nimmt, zahlt eine Gebühr von 0,1% des Handels. Der Maker, der Liquidität schafft, zahlt keine Gebühren, sondern erhält 0,01% Rabatt auf die abgeschlossene Order. Die Handelsgebühren sind im Vergleich zu anderen Börsen sehr günstig.

Für Einzahlungen werden keine Gebühren erhoben. Bei Auszahlungen gelten unter anderem die folgenden Gebühren:
BTC 0,001
ETH 0,00958
BCH 0,0018
DASH 0,03
XRP 0,509
XMR 0,09

Die Höhe der Auszahlungsgebühren werden im Account unter „Withdraw“ bei der jeweiligen Währung angezeigt.

Test-Fazit: Unsere Erfahrung mit der Börse HitBTC

Die Plattform lief im Test sehr stabil. Die Bedienung ist intuitiv und der Funktionsumfang zufriedenstellend. Der Umfang der angebotenen Coins ist enorm. Die spärlichen Informationen über den Anbieter machten uns jedoch stutzig, denn wir möchten schon wissen, wem wir unser (Krypto-)Geld anvertrauen. So geht es inzwischen scheinbar vielen und selbst eine direkte Anfrage im Support Forum nach Sitz und CEO blieb bisher seitens HitBTC unbeantwortet (https://forum.hitbtc.com/discussion/2669/hitbtc-where-are-you-located-and-who-is-your-ceo-responsible-traders-want-to-know/p1). In der letzten Zeit mehren sich zudem kritische Stimmen von Benutzern, die Probleme bei Auszahlungen hatten oder deren Supportanfragen nicht beantwortet wurden. Im HitBTC Support-Forum sowie auf der offiziellen Facebook-Seite finden sich zahlreiche wütende Kommentare. Wenngleich die Börse an sich einen guten Eindruck machte, können wir diese daher derzeit nicht guten Gewissens empfehlen. Wir werden die Entwicklungen jedoch weiter beobachten und entsprechend auf Hulacoins darüber informieren.



J

27.04.2018

ETH zu HitBTC um 13.18 Uhr eben (27.04.18)

Hallo Zusammen,

ich habe eben von Bitstamp 0,1 ETH zu HitBTC geschickt um den Coin OCN zu tauschen. Auf Bitstamp zeigt er mir längst an finished. Auf HitBTC ist aber nichts zu sehen. I... Weiterlesen

S

09.04.2018

Prüfe vorher, wem man sein Geld anvertraut. Das Erwachen kann bitter sein

es liest sich alles sehr gut, deshalb habe ich diese Börse als ”meine” ausgewählt.

Ich bin absoluter Neuling und zahlte einen Übungsbetrag im kleinen 3stelligen Bereich bei HITBT... Weiterlesen

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt.

1 + 4 =



HitBTC Kryptobörse

692x angesehen | 3 Kommentare

C

2 Sterne

Die nach Handelsvolumen regelmäßig unter den Top10 geführte Krypto-Börse HitBTC gibt kaum Informationen über sich preis. Kritik über Probleme beim Auszahlen häufen sich. Diese Kombination macht tief misstrauisch. Schade, denn ansonsten wirkt die Plattform stabil und bietet einen guten Funktionsumfang und eine Vielzahl von handelbaren Coins.

Christian



Werbung



Interessante Artikel

Investment

Bitcoin/Altcoins und die Steuererklärung: Nach 1 Jahr immer steuerfrei?

Bitcoin/Altcoins und die Steuererklärung: Nach 1 Jahr immer steuerfrei?

Wie hoch ist der Steuersatz auf Bitcoin & Co.? Wann muss man Gewinne und Verluste versteuern? Unsere Excelliste und das Steuer-Tool CoinTracking helfen!

Im Zweifel sollte stets ein Steuerberater konsultiert werden! Dabei ist der Umgang mit Kryptogeld à la Bitcoin und allen Altcoins steuerrechtlich in Deutschland ganz klar geregelt. Weil alle Angaben in der Blockchain unveränderbar und nachprüfbar sind, ist die (un-)beabsichtigte Steuerhinterziehung keine Option! Wir zeigen, wie eine gute Dokumentation bei der Steuererklärung hilft und wie die Situation in Österreich und der Schweiz ist.

weiterlesen »

Krypto-Börsen

Bitcoin.de im Test – Anleitung zum sicheren Kauf von Bitcoin, Cash, Gold und Ethereum

Bitcoin.de im Test – Anleitung zum sicheren Kauf von Bitcoin, Cash, Gold und Ethereum

Unsere ausführlichen Erfahrungen zu bitcoin.de und Alternativen-Vergleich: bitcoin.de vs Coinbase vs LiteBit vs Anycoindirect vs Bitfinex.

Der Markplatz bitcoin.de ist mit über 450.000 Kunden die größte Kryptobörse in Europa. Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern kauft man hier nicht direkt vom Seitenbetreiber: Bitcoin.de stellt lediglich die Plattform zur Verfügung, auf der jeder Bitcoin und ausgewählte Altcoins kaufen oder verkaufen kann. Besonders die hohe Sicherheit, der Support von BTC-Hard-Forks und der Express-Handel machen die Plattform zu etwas Besonderem!

weiterlesen »


Bitcoin Mining

Hashflare.io

Cloud-Mining-Anbieter für Bitcoin, Ethereum und weitere Kryptowährungen

Genesis Mining

Großer und beliebter Cloud-Mining-Anbieter für Bitcoin-, Ethereum-, Dash-, und Altcoin-Mining



Bitcoin Exchanges

LiteBit.eu

Kryptowährungs-Broker für über 50 verschiedene Kryptowährungen zum Sofort-Kauf per Euro oder US Dollar

Bitpanda

Bitcoin, Ethereum, Dash, Litecoin per Kredit- / Debitkarte oder Sofortüberweisung (nur Europa) kaufen

Bitstamp.net

Europäische Kryptowährungsbörse für Bitcoin, Ethereum und weitere Altcoins

Bitsane

Kryptowährungsbörse für Bitcoin, Ethereum, Ripple und andere Kryptowährungen mit direktem Kauf per Euro oder USD



Bitcoin Wallets

Jaxx Wallet

Einfache, intuitive und trotzdem sichere Bitcoin- und Altcoin-Wallet

Coinbase

Eine der beliebtesten Web-Wallets für Bitcoin, Ethereum & Litecoin mit integriertem Exchange-Service

Exodus Wallet

Light-Wallet für unzählige Kryptowährungen für Windows, Linux und Mac

Ledger Wallet

Unsere Empfehlung: Extrem sichere und intuitive Hardware-Wallet für unzählige Kryptowährungen






Kryptowährungen Preise, Kurse & Charts