Krypto-Börsen

GDAX im Test: Unsere Erfahrungen mit der Krypto-Börse für Bitcoin, Ether und Litecoin

Unser GDAX-Test mit Antworten zu allen Fragen rund um Anmeldung und Verifikation, Ein- und Auszahlungen, Gebühren sowie Infos zum Trading.


7.221x angesehen | 2 Kommentare


GDAX im Test: Unsere Erfahrungen mit der Krypto-Börse für Bitcoin, Ether und Litecoin (c): Coinbase / GDAX.com

05.01.2018

GDAX ist die Handelsplattform von Coinbase für professionelles Trading von Bitcoin, Ether und Litecoin. Die Plattform gilt als sicher und zeichnet sich durch niedrige Transaktionskosten aus. Die übersichtlich gestaltete Trading-Platform des US-Unternehmens Coinbase mit Sitz in San Francisco zählt nach Handelsvolumen zu den Top-10 der Kryptobörsen. Wir haben uns GDAX für euch näher angesehen.





GDAX im Überblick

  • Trading von Bitcoin (BTC), Ether (ETH), Litecoin (LTC) und seit Dezember 2017 - allerdings nicht in Europa - auch Bitcoin Cash (BCH)
  • GDAX gehört zum US-amerikanischen Unternehmen Coinbase, welches als Kauf-/Verkaufsplatz für Kryptowährungen bekannt ist
  • GDAX ist die Handelsplattform von Coinbase für professionelles Trading
  • GDAX bietet Entwickler und Unternehmen eine API an, welche die Trading-Daten und Trading-Tools von GDAX in eigenen Anwendungen verwenden möchten
  • Der Handel über GDAX wird für 27 Länder Europas, darunter Deutschland, Österreich, Italien, Spanien, Frankreich, Griechenland sowie der Schweiz unterstützt.
  • Niedrige Gebühren bzw. gar keine Maker-Gebühren
  • Kauf und Handel gegen EUR möglich

GDAX steht für „Global Digital Asset Exchange“ und ist die Börse und Handelsplattform für Kryptowährungen von Coinbase. Viele werden Coinbase bereits als Webseite kennen und schätzen gelernt haben, auf der man schnell und einfach Kryptowährungen kaufen oder verkaufen kann. Seit 2016 bietet Coinbase unter dem neuen Namen GDAX (früher: Coinbase Exchange) ein weiteres Produkt an, das sich an Nutzer richtet, die professionell mit Kryptowährungen handeln möchten. Laut den Statistiken von https://coinmarketcap.com landet GDAX gemessen am 24h-Handelsvolumen regelmäßig in den Top-10 aller Kryptobörsen.

Du kannst auch ohne bereits ein Konto bei GDAX zu haben, das Trading-Dashboard von GDAX zur Analyse des Marktes nutzen. Unter https://www.gdax.com/trade/BTC-USD findest du Preisübersichten der Währungspaare und kannst dir verschiedene Diagramme wie Candlestick Charts, 1-Min- bis 1d-Zeitcharts oder EMA-Charts (Exponential Moving Average) ansehen.


Registrierung bei GDAX

Da GDAX zu Coinbase gehört, verläuft die Registrierung etwas anders, wenn du bereits ein Konto bei Coinbase angelegt hast. Wie empfehlen dir zunächst ein Konto direkt bei Coinbase* zu eröffnen (unser Coinbase-Test ), denn unabhängig davon, ob du ins Trading einsteigen möchtest oder nicht, kannst du dort einfach und schnell Coins kaufen. Du kannst dich aber unabhängig davon auch direkt über GDAX registrieren.

Registrierung bei GDAX ohne bereits bestehendes Coinbase-Konto

Schritt 1
Möchtest du GDAX zum Handeln nutzen, musst du dich unter der Webseite

https://www.gdax.com/

registrieren.

Klicke hierfür auf der Homepage auf „Create Account“ und trage im nächsten Fenster deinen Vor- und Nachnamen, deine E-Mail-Adresse und dein Passwort ein.

1_GDAX_Register © "Coinbase / GDAX.com"

Schritt 2
Nachdem du dich auf der Seite eingetragen hast, erhältst du eine E-Mail von Coinbase. Klicke hier auf den Verifizierungslink, um deine Adresse zu bestätigen.

GDAX_Regisgter_wo_Coinbase_Phone_Number © "Coinbase / GDAX.com"

Mail_Coinbase_Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse © "Coinbase / GDAX.com"

Schritt 3
Anschließend folgt der Verbraucherschutz- und Risikohinweis, dass es sich bei GDAX um eine Handelsplattform für professionelle Trader handelt. Akzeptiere hier die Nutzungsbedingungen, um mit GDAX loslegen zu können.

Accept_Terms_GDAX © "Coinbase / GDAX.com"


Schritt 4
Im nächsten Schritt wirst du aufgefordert, deine Handynummer einzutragen

GDAX_Regisgter_wo_Coinbase_Phone_Number © "Coinbase / GDAX.com"

Anschließend erhältst du eine SMS mit einem Verifizierungscode, den du in das Feld eintragen musst:

GDAX_SMS_Phone © "Coinbase / GDAX.com"

Schritt 5

Nun startet der Prozess, um deine Identität nachzuweisen. Du solltest hierfür deinen Personalausweis oder Führerschein bereithalten. Falls du die Dokumente in der Vergangenheit schon mal eingescannt hast, kannst du sie direkt hochladen. Falls nicht, kannst du die Nachweise auch über deine Webcam abfotografieren.

GDAX_Account_Complete © "Coinbase / GDAX.com"

Identity_documents_GDAX © "Coinbase / GDAX.com"

Achte darauf, dass die Nachweise gut erkennbar sind. Falls der Scan oder das Foto in einer schlechten Qualität sein sollte oder Teile des Ausweises oder Führerscheins nicht sichtbar sein sollten, wird die Verifizierung abgelehnt. Beachte also die Tipps, welche Coinbase, dir hier gibt:

gdax_conbase_id_failure_reasons © "Coinbase / GDAX.com"

Hinweis: Du kannst den Verifizierungsprozess auch im Verlauf unterbrechen und die Verifizierung zu einem späteren Zeitpunkt starten oder vervollständigen.

Schritt 6
Nachdem deine Identität überprüft wurde, kannst du mit dem Trading beginnen. Beachte allerdings, dass es momentan zu Verzögerungen beim Verifizierungsprozess gibt. Coinbase arbeitet daran, diese Verzögerungen zu reduzieren (siehe aktuelle Infos unter https://status.coinbase.com/)

Registrierung, wenn du bereits ein Konto bei Coinbase hast

Wenn du - wie wir - bereits ein Konto bei Coinbase hast, dann fallen einige der oben beschriebenen Schritte weg. Insbesondere wenn du bei Coinbase schon verifiziert bist, kannst du bei GDAX eigentlich sofort loslegen. Hier sind die Schritte:

  1. Schritt: Gehe auf https://www.gdax.com/
  2. Klicke auf „Create Account
  3. Anschließend wirst auf eine Seite von coinbase.com umgeleitet
  4. Trage dort deine E-Mail-Adresse und dein Passwort ein, mit dem du dich immer bei Coinbase* (unser Link gewährt dir 8 Euro Rabatt beim Kauf im Wert ab 100 Euro) angemeldet hast
    3_GDAX_coinbase_connect © "Coinbase / GDAX.com"
  5. Falls du bei Coinbase eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) hinterlegt hast, wirst du aufgefordert, dort den aktuellen Verifizierungscode einzutragen. Falls du noch keine 2FA aktiviert hast, wirst du aufgefordert, eine Handynummer einzutragen.
    Coinbase_2fa © "Coinbase / GDAX.com"
  6. Nach dem Login musst du die Nutzungsbedingungen von GDAX akzeptieren.
  7. Falls du bei coinbase.com noch keinen Identitätsnachweis erbracht hast, wird dieser nun verlangt.
  8. Da GDAX in unserer Region das Trading mit EUR unterstützt, hast du dann noch die Option, ein Bankkonto zu deinem Trading-Account zu verbinden. Alternativ kannst du diesen Schritt auch überspringen und direkt mit dem Trading beginnen.

GDAX_Start_Account © "Coinbase / GDAX.com"

Herzlichen Glückwunsch! Jetzt hast du es geschafft uns du kannst mit dem Trading auf GDAX endlich loslegen. So sieht GDAX beim ersten Anmelden aus:

7_GDAX_first_trading_after_login © "Coinbase / GDAX.com"

Guthaben auf GDAX einzahlen (Deposit) und auszahlen (Withdraw)

Das Einzahlen von Guthaben (Deposit) ist auf GDAX sehr einfach möglich. Du hast die Auswahl zwischen einer SEPA-Einzahlung, dem Übertrag aus deinem Coinbase-Account oder die Einzahlung von Coins aus einer anderen Krypto-Wallet.

GDAX_Deposit2 © "Coinbase / GDAX.com"

Wer Coinbase bereits nutzt, hat es bei GDAX besonders einfach. Dadurch, dass beide Plattformen integriert sind, kannst du direkt aus GDAX auf deine BTC-, BCH- (nicht in Europa), ETC-, LTC- oder EUR-Wallet von Coinbase zugreifen. Der Transfer des Guthabens erfolgt umgehend und es fallen hierfür keinerlei Gebühren an. Wähle also z. B. für das Einzahlen von BTC das Währungspaar BTC/EUR aus und gehe dann auf „Deposit“. Es öffnet sich daraufhin ein neues Fenster, bei dem du direkt auf deine Wallets - z. B. EUR oder BTC -  im Coinbase Account zugreifen kannst. Der Transfer erfolgt in sekundenschnelle und wird dir umgehend per E-Mail bestätigt.

GDAX_Deposit_Coinbase_Wallet © "Coinbase / GDAX.com"

Du kannst neben dem Weg über deinen Coinbase-Account auch per SEPA-Überweisung Geld einzahlen oder aber Kryptowährungen an deine dort angezeigte Wallet-Adresse senden. Im Falle einer SEPA-Überweisung fallen 0,15 EUR Gebühren an und du musst ca. 1-2 Tage rechnen, bis der Betrag bei GDAX eingegangen ist.

Bei der weiteren Option, dem Transfer von Krypto-Guthaben aus einer anderen Wallet, sendest du das Guthaben an die bei GDAX angezeigte Adresse. In welcher Zeit das Guthaben eintrifft, hängt davon ab, wie schnell die Bestätigungen aus dem Netzwerk dieser Kryptowährung eingegangen sind. So werden für BTC 3 Bestätigungen verlangt, die einer durchschnittlichen Wartezeit von ca. 30 Minuten entspricht. Bei ETH werden im Vergleich 50 Bestätigungen eingeholt, die ca. 12 Minuten dauern bzw. bei LTC 6 Bestätigungen, die durchschnittlich 30 Minuten ausmachen. Die Mindesteinzahlung beträgt 0,01 BTC/ETH/LTC. Gebühren fallen hierfür keine an.

GDAX_Deposit_Coinbase_Wallet © "Coinbase / GDAX.com"


Die Auszahlungen erfolgen nach dem gleichen Schema und den selben Optionen. Beim Transfer per SEPA auf dein hinterlegtes Bankkonto, sowie auf eine Wallet-Adresse, musst du zur Sicherheit noch den 2FA-Code eintragen, um die Auszahlung bestätigen zu können.

GDAX_withdraw © "Coinbase / GDAX.com"

Die Historie deiner Ein- und Auszahlungen und aktuelle Salden deiner Konten werden dir im Menü unter „Accounts“ übersichtlich dargestellt.

GDAX_Accounts © "Coinbase / GDAX.com"

Trading mit GDAX

In GDAX stehen dir die gängigen Trading-Charts und Order-Typen zum Handel folgender Währungspaare (bezogen auf Europa) zur Verfügung:

  • BTC/EUR
  • ETH/EUR
  • ETH/BTC
  • LTC/EUR
  • LTC/BTC

BCH ist bisher nur als Pair BCH/USD verfügbar und kann daher nicht im Euro-Raum gehandelt werden.
Im Trading-Dashboard hast du die Charts, das Orderbuch und deine Order übersichtlich im Blick.

GDAX_Trading_Dashboard © "Coinbase / GDAX.com"

Die Eingabemöglichkeiten der Order-Typen Market, Limit und Stop haben wir hier auf einen Blick nebeneinander gelegt:

GDAX_Order_Types © "Coinbase / GDAX.com"

Um zu handeln, musst du zunächst ausreichend Guthaben bei GDAX deponiert haben, um deinen Auftrag plus möglicher Gebühren abdecken zu können. Wenn das sichergestellt ist, wählst du zunächst das gewünschte Währungspaar über das Drop-Down-Menü aus.

Anschließend kannst du ein

  • Market-Order,
  • Limit-Order oder
  • Stop-Order

aufgeben.

Du kannst einen Auftrag so lange stornieren, bis dieser noch nicht ausgeführt ist. Beim Limit-Order und beim Stop-Order stehen dir im „Advanced-Modus“ folgende Einstellungen zur Zeitvorgabe zur Verfügung, bis wann dein Auftrag aufgeführt oder gelöscht wird:

  • Good 'Til Canceled (GTC): Der Auftrag ist so lange im Auftragsbuch gültig, bis er von dir gelöscht wird.
  • Immediate or Cancel (IOC): Der Auftrag wird gelöscht, sofern dieser nicht sofort ausgeführt werden kann.
  • Fill or Kill (FOC): Wenn der Auftrag durchgeführt werden kann, muss der ganze Auftrag mit einem einzigen Handel abgeschlossen werden können. Ist dies nicht der Fall, so wird der Auftrag gelöscht.

Bei der weiteren Option "Post Only" handelt es sich um eine Checkbox, welche du aktivieren kannst. Diese Option stellt sicher, dass ein Auftrag nur als Maker durchgeführt wird, bei dem keine Gebühren anfallen.

Magin-Trading wird grundsätzlich auch über GDAX mit einem Hebel von 1:3 angeboten, allerdings ist diese Funktion aktuell deaktiviert worden. Updates hierzu, sind dem GDAX-Blog zu entnehmen: https://blog.gdax.com/

Alle Währungspaare können bereits ab diesen minimalem Auftragsvolumen gehandelt werden:

  • BTC: 0,0001
  • BCH: 0,001
  • ETH: 0,001
  • LTC: 0,01
  • USD: 1,00
  • EUR: 1,00

Wie hoch sind die Gebühren auf GDAX?

Gleich vorweg die Info: Es werden keine Anmeldegebühren oder monatliche Gebühren für den Account verlangt. Du musst auch keine Kontobewegungen oder Mindestumsätze vorweisen, da das Konto auch nicht wegen Inaktivität geschlossen wird.

GDAX verlangt Gebühren nach dem Maker-Taker-Modell: Wer als Maker auftritt und damit Liquidität schafft, zahlt für die Order auch keine Gebühren. Als Taker fallen prozentuale Gebühren in Höhe von 0,25% für alle BTC bzw. 0,30% für ETC und LTC Trades an. Die Trader-Fee wird abhängig vom Anteil des 30-Tages-Volumens deiner Trade am Gesamtvolumens eines bestimmten Coins rabattiert:

GDAX_Maker_Taker_Fees © "Coinbase / GDAX.com"

Für allgemeine Einzahlungen und Auszahlungen werden bei GDAX die folgenden Gebühren verlangt:

  • Ein- und Auszahlung von Kryptoguthaben: kostenlos
  • SEPA Ein- und Auszahlungen: 0,15 EUR

Das tägliche Auszahlungslimit beträgt 10.000 Euro, das auf Anfrage angehoben werden kann.

Vielfach wird behauptet, dass du mit GDAX ohne Gebühren Coins gegen EUR einkaufen kannst - auch im Vergleich zum „hauseigenen“ Coinbase-Portal. Hier lohnt es sich allerdings genauer hinzuschauen:

Zunächst der angebliche Trick, um dir Transaktionsgebühren beim Kauf von Bitcoins oder den bei GDAX gehandelten Altcoins zu sparen:
Du kannst bei GDAX eine Buy-Order eröffnen und als Maker ohne Gebühren Euro in Coins tauschen. Hierfür benötigst du Guthaben auf deiner EUR-Wallet in Coinbase, auf die du per SEPA-Überweisung ohne Gebühren einzahlen kannst. Nachdem ein paar Werktage später das Geld angekommen ist, überträgst du das Geld einfach auf GDAX - kostenlos und sekundenschnell. Wenn du jetzt Coins ohne Gebühren kaufen möchtest, musst du eine Limit-Order eröffnen, die etwas niedriger ist als der aktuell durchschnittliche Preis. Dadurch wird eine neue Order mit Limit in das Orderbuch aufgenommen, die erst ausgeführt wird, wenn ein anderer Marktteilnehmer dieses Angebot annimmt. Wird diese Order vom Verkäufer bedient, tritt dieser als Taker auf und deine Order wird als Maker ausgeführt. Damit fallen für dich keine Transaktionskosten an. Auf diesem Wege kannst du also Euro in Bitcoins oder Altcoins tauschen, ohne dass du hierfür Gebühren zahlen musst.

Jetzt zur Kehrseite dieses angeblichen Tricks:
Die Kaufpreise sind bei GDAX höher als bei Coinbase. Hier ein Rechenbeispiel: Zum Zeitpunkt unseres Testberichts lag der Kaufpreis für BTC bei 12.338,49 EUR. Bei GDAX mit 12,811,34 EUR deutlich höher. Die eingesparten Gebühren sind also in einem höheren Einkaufspreis „versteckt“, so dass man hier genau hinschauen sollte.

Mit GDAX Ripple XRP kaufen - geht das?

Weil aktuell die Frage öfters kommt und viele der Börsen momentan komplett überlaufen sind und keine Registrierungen mehr zulassen, wollen wir hierauf noch kurz eingehen.

Ja, man kann auch über GDAX Ripple kaufen, ABER nur indirekt. Wie wir weiter oben beschrieben haben, kann man bei GDAX selbst keine Ripple kaufen, aber man kann andere Kryptowährungen, wie z. B. Bitcoins günstig erwerben, die man wiederum auf einer anderen Plattform, wie z. B. Binance.com* (unser Test ), Bitfinex* (unser Test ), Poloniex oder bei Bitstamp gegen Ripple tauschen kann. Hierfür musst du lediglich die gewünschte Menge der bei GDAX hinterlegten Coins auf die Wallet der anderen Börse transferieren und tauschst dort z. B. BTC oder LTC gegen XRP ein.

Test-Fazit: Unsere Erfahrung mit der Börse GDAX von Coinbase

GDAX ist eine gut strukturierte Börse, die sich auf Grund ihres verständlichen Aufbaus nicht nur für professionelle Trader eignet. Wer bereits ein Konto bei Coinbase hat, kann hier sehr schnell mit dem Trading beginnen. Nicht nur weil man den Verifizierungsprozess nicht nochmal durchlaufen muss, sondern weil das Guthaben der Coinbase-Wallets bequem und schnell zu GDAX verschoben werden kann.
Die Handelsgebühren bei GDAX sind niedrig - als Maker zahlt man sogar gar keine Gebühren. Beim Kauf von Kryptowährungen gilt es allerdings nicht nur die Tradingkosten, sondern auch den direkten Einkaufspreis im Blick zu behalten. Hier kann man - trotz höherer Gebühren - bei Coinbase teilweise besser fahren.
Die Plattform wirkt sehr übersichtlich und die Charts sind gut aufbereitet, wenngleich professionelle Trader die ein oder andere Detailschärfe vermissen werden.

Der Anbieter Coinbase* (unser ausführlicher Test ) gilt in der Branche als äußerst seriös und sicher. Namhafte Investoren wie die New York Stock Exchange, Andreessen Horowitz, Union Square Ventures und viele weitere sind bei Coinbase eingestiegen. GDAX erwarb weiterhin eine begehrte „Bitlicense“ vom New York State Department of Financial Services.
Deutlich ausbaufähig sind die bei GDAX zum Handel angebotenen Kryptowährungen, die aktuell in Europa noch auf Bitcoin, Ether und Litecoin eingeschränkt sind.



K

08.01.2018

Kauf von anderen neuen Kryptowährungen

Hätte da mal eine Frage: Habich denn bei GDAX auch die Möglichkeit, jetzt schon oder so schnell wie möglich auf Kryptowährungen zuzugreifen, die im Moment einen günstigen Kurs haben, weil sie neu... Weiterlesen

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt.

1 + 4 =



GDAX Trading Coinbase Bitcoin handeln Ether handeln Litecoin handeln Binance Bitfinex.com

7.221x angesehen | 2 Kommentare

C

4 Sterne

Seriöse Krypto-Börse mit niedrigen Trading-Gebühren, insbesondere in Ergänzung zum Coinbase-Account. Die Auswahl an Coins ist noch ausbaufähig.

Christian



Bitcoin für Anfänger - Kostenlos herunterladen



Werbung



Interessante Artikel

Bitcoin

Unsere Empfehlungen: Die besten Bitcoin-Wallets 2020 im Test

Unsere Empfehlungen: Die besten Bitcoin-Wallets 2020 im Test

Wir vergleichen und testen die besten Bitcoin-Wallets 2020 und zeigen euch, wie diese eingerichtet werden.

Eine Bitcoin-Wallet ist wie das Bank-Konto für die eigenen Euro: Die Wallet sollte mit Bedacht ausgewählt werden. Wir vergleichen und testen die besten Bitcoin-Wallets 2020 und zeigen die optimale Einrichtung der jeweiligen Bitcoin-Wallets. 

weiterlesen »

Investment

Automatischer Trading Bot für Binance, Poloniex, Bitfinex, Kraken…

Automatischer Trading Bot für Binance, Poloniex, Bitfinex, Kraken…

Kostenloser Trading Bot Gekko für Windows, Linux, Mac oder Rasperry Pi: Unsere Erfahrungen und Tutorial

Mit dem kostenlosen Trading Bot Gekko lässt sich auf vielen der großen bekannten Börsen automatisiert handeln. Dabei kann der Open Source-Bot Gekko viele bekannte Trading Strategien automatisiert abbilden. In einem Schritt für Schritt Tutorial zeigen wir, wie sich der Trading Bot einrichten lässt, wie dieser funktioniert und welche Erfahrungen wir mit dem Bot gesammelt haben.

weiterlesen »


Bitcoin Mining

Genesis Mining

Großer und beliebter Cloud-Mining-Anbieter für Bitcoin-, Ethereum-, Dash-, und Altcoin-Mining

Hashflare.io

Cloud-Mining-Anbieter für Bitcoin, Ethereum und weitere Kryptowährungen



Bitcoin Exchanges

Bitpanda

Bitcoin, Ethereum, Dash, Litecoin per Kredit- / Debitkarte oder Sofortüberweisung (nur Europa) kaufen

LiteBit.eu

Kryptowährungs-Broker für über 50 verschiedene Kryptowährungen zum Sofort-Kauf per Euro oder US Dollar

Bitstamp.net

Europäische Kryptowährungsbörse für Bitcoin, Ethereum und weitere Altcoins

Coinmama

Coinmama bietet weltweit den Sofortkauf von Bitcoin und Ethereum per Kredit- oder Debitkarte an



Bitcoin Wallets

Jaxx Wallet

Einfache, intuitive und trotzdem sichere Bitcoin- und Altcoin-Wallet

Coinbase

Eine der beliebtesten Web-Wallets für Bitcoin, Ethereum & Litecoin mit integriertem Exchange-Service

Exodus Wallet

Light-Wallet für unzählige Kryptowährungen für Windows, Linux und Mac

Ledger Wallet

Unsere Empfehlung: Extrem sichere und intuitive Hardware-Wallet für unzählige Kryptowährungen






Kryptowährungen Preise, Kurse & Charts