Krypto-Börsen

Binance.com im Test – Ausführliche Erfahrungen zur Krypto-Börse

Die IOTA-Alternative zu Bitfinex! Wir zeigen die Stärken und Schwächen der deutschsprachigen Exchange von Sicherheit bis Anonymität, einschließlich How-to-buy IOTA.


8.734x angesehen | 4 Kommentare


Binance.com im Test – Ausführliche Erfahrungen zur Krypto-Börse (c): Binance.com Screenshot

22.01.2018

Seit Bitfinex wegen Überlastung keine neuen Kunden mehr annimmt, fragen sich viele, wo sie alternativ wichtige Kryptowährungen wie IOTA kaufen können und ob die Kryptobörsen sichere Anbieter sind. Hier bietet sich Binance.com an: Als eine der wenigen internationalen Krypto-Exchanges hat die Plattform aus Shanghai auch die europäischen Kunden im Blick. Sie hat bereits über 6 Millionen Kunden und weltweit das zweithöchste Handelsvolumen – noch vor Bitfinex.





Zusammenfassung: Binance.com auf einen Blick

  • Seit dem 14.07.2017 am Markt
  • Geringe Handelsgebühr: 0,1 Prozent vom Gegenwert
  • Unterstützte Sprachen: Deutsch, englisch, spanisch, französisch, russisch, chinesisch, japanisch, südkoreanisch
  • Hohe Sicherheit durch Cold-Wallets und 2-Faktor-Authentifizierung
  • Vollkommene Anonymität, bis zum 24-Stunden-Abhebungslimit von 2 Bitcoin keine Verifizierung notwendig
  • 93 verschiedene und interessante Altcoins neben Bitcoin
  • Kauf und Verkauf nur gegen Kryptowährungen, nicht gegen FIAT (Euro, US-Dollar)

Die Kryptobörse Binance.com* gehört zu den neuen Börsen am Markt, konnte aber ein halbes Jahr nach Eröffnung bereits 6 Millionen Kunden gewinnen. Der Name ist aus den Wörtern „Binary“ und „Finance“ zusammengesetzt und soll so auf die Verbindung aus Technologie und Finanzwelt verweisen.
Laut Coinmarketcap.com gehört Binance regelmäßig zu den Top-3-Kryptobörsen, gemessen am Handelsvolumen der letzten 24 Stunden. Sie steht also in der Gunst der hauptsächlichen chinesischen Kunden, was so kurz nach der Gründung schon an sich außergewöhnlich ist.

Sehr besonders ist Binance auch, weil es sich um die weltweit erste Börse handelt, die per ICO (= Initial Coin Offering) gegründet wurde. Dabei wurde der Binance-Token (BNB) ausgegeben und im Gegenzug ca. 15 Millionen US-Dollar für den Aufbau der Börse eingenommen.


Innovation 1: Wozu dient der BNB-Token?

Die BNB-Token dienen ihren Besitzern als günstigste Variante, um die Handelsgebühren zu zahlen. Je früher sie sie einsetzen, desto größer die Einsparmöglichkeit:

Binance.com © "Binance.com Screenshot"

Dadurch will Binance die für die Gründung ausgegebenen BNB schnellstmöglich zurücknehmen. Pro Quartal sollen 20 % der Gewinne dafür aufgewendet werden, um weitere BNB zurückzuerwerben und sie anschließend zu vernichten, um so die Gründung abzuschließen.

Laut Aussagen auf der Webseite hat Binance im ersten Quartal nach Gründung bereits fast 10 % aller BNB-Token zurückerhalten und unbrauchbar gemacht.

Unsere Erfahrungsbericht: Binance Coin (BNB kaufen)

Unsere Einschätzung:
Ein sehr interessantes Konzept, mit dem Binance sein Gründungskapital beschafft hat. Wenn viele andere Start-Ups ICOs verwendet, warum nicht auch für eine Krypto-Börse?
Der aktuelle Erfolg scheint den Gründern recht zu geben, gleichzeitig werden durch die rabattierten Handelsgebühren natürlich auch neue Kunden hinzugewonnen. First-Mover genießen also maßgebliche Vorteile!

Innovation 2: ICO-Unterstützung auf Binance – Das LaunchPad

Eine weitere Besonderheit von Binance ist die Unterstützung diverser ICOs. Dabei haben Nutzer die Möglichkeit, sich über Binance an ICOs zu beteiligen.
Links oben werden unter „LaunchPad“ die aktuell laufenden und kommenden ICOs angezeigt, an denen man sich beteiligen kann. Um die neuen Token erwerben zu können, benötigt man natürlich den entsprechenden Gegenwert z.B. in Bitcoin oder Ethereum auf binance.com.
Rechts oben unter „Orders“ kann der aktuelle Stand zur Bestellung eingesehen werden.

Binance.com © "Binance.com Screenshot"

Übrigens kann man sich auch mit den oben beschriebenen BNB-Coins an ICOs beteiligen.

Unsere Einschätzung:
Mit dem ICO-Angebot lockt Binance gleich zwei Zielgruppen: Zum einen werden Start-Ups auf die Börse aufmerksam, die einen ICO starten möchten und dabei auf eine bestehende und sichere Exchange zurückgreifen wollen. Zum anderen haben Nutzer direkt die Möglichkeit, sie an einem ICO zu beteiligen, ohne sich auf weiteren – vielleicht dubiosen – Plattformen registrieren zu müssen.

Gerade bei der zunehmend unübersichtlich werdenden Anzahl an ICOs auf dem Kryptomarkt ist es unserer Meinung nach wichtig, mit Binance einen vertrauenswürdigen Mittler für Anbieter und Nachfrager zu haben.

Innovation 3: Community Coin of the Month

Mit der Idee des Community Coin of the Month möchte Binance besonders nah am Nutzer sein, indem man ihm ein Mitbestimmungsrecht einräumt: Einmal im Monat können Nutzer auf Twitter für die Aufnahme eines neuen Altcoins abstimmen, die Handelspaar mit den meisten Stimmen wird anschließend von Binance implementiert.

Dafür muss man natürlich registrierter Nutzer von Binance sein. Gegen die Zahlung von 0,1 BNB (aktuell ca. 65 Cent) kann man sich so einmal monatlich aus einer Reihe von Altcoins für einen Kandidaten entscheiden.

Unsere Einschätzung:
Auch dabei handelt es sich um eine hervorragende Idee mit Win-Win-Charakter: Binance bleibt am Puls der Zeit, indem man das Angebot am Willen der Nutzer gestaltet und so eine Abwanderung möglichst verhindert, und die Nutzer der Kryptobörse können ihrerseits auf die Aufnahme ihres Favoriten aktiv hinwirken, fühlen sich gehört und brauchen irgendwann keine dritten Exchanges mehr für ihre Trades.

Innovation 4: Mit NEO zu gratis NEOGas auf Binance

Wie wir schon in unserem Artikel zu NEO geschrieben haben, gibt es neben dem NEO-Coin auch NEOGas, das als Treibstoff des chinesischen Konkurrenten von Ethereum dient und das jeder NEO-Besitzer gratis claimen kann.
Binance bietet den NEO-Besitzern unter seinen Nutzern an, für sie NEOGas zu claimen und am zweiten Werktag (bis 12 Uhr mittags) eines Monats die geclaimte Menge NEOGas auszuschütten.

Unsere Einschätzung:
Wer sich als NEO-Nutzer bisher davor gescheut hat, mit seinen NEO auch NEOGas zu claimen, bekommt auf Binance die einfache und kostenfreie Möglichkeit, sich noch seinen Anteil zu sichern!
Ein tolles Konzept, ohne Risiko, denn der NEO-Bestand verringert sich beim Claimen nicht. Je mehr NEO man jedoch hat, desto mehr NEOGas können pro Monat generiert werden.

Innovation 5: Grundsätzlicher Umgang mit Hard Forks auf Binance

Wie im FAQ der Seite nachzulesen ist, werden alle Hard Forks z.B. des Bitcoins ausnahmslos unterstützt. Dafür wird ein Snapshot zurzeit des Forks gemacht und ab Verfügbarkeit einer stabilen Altcoin-Blockchain den Nutzern zur Verfügung gestellt.
Binance wird geforkte Altcoins jedoch nicht automatisch in das eigene Angebot mit aufnehmen. Dem Nutzer bleiben stattdessen 7 Tage Zeit, sich die geforkten Coins auf eine Wallet seiner Wahl auszahlen zu lassen.
Unter anderem kündigen sie dieses Versprechen für die zeitnahen Hard Forks des Super-Bitcoin (SBTC) sowie UBTC, EMO, BTX und EFT an.

Unsere Einschätzung:
Die Unterstützung von Hard Forks durch Binance ist vorbildlich. Das Team hinter der Plattform hat sich unserer Meinung nach für ein sinnvolles Vorgehen der recht häufigen Hard Forks entschieden: Einerseits stellen sie ihren Kunden die geforkten Coins zur Verfügung, andererseits lassen sie sich von den Schöpfern der neuen Coins nicht zwingen, die Altcoins in ihr Sortiment aufzunehmen.

Registrierung und erste Schritte bis zum Kauf

Schritt 1: Daten eingeben
Die Registrierung auf Binance.com* erfolgt mit Eingabe der E-Mail-Adresse und Passwort sowie der Bestätigung der Nutzungsbedingungen denkbar einfach. Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn du dich mit unserer Referral-ID 16710557 registrierst und unsere Arbeit so unterstützt!

Binance.com © "Binance.com Screenshot"

Schritt 2: E-Mail bestätigen
Binance.com schickt anschließend eine E-Mail mit einem Bestätigungslink an die eben gewählte Adresse. Mit einem Klick auf den Link wird die Registrierung abgeschlossen.

Hinweis:
Eventuell landet die E-Mail im Spamfilter! Schaue also auch hier nach, wenn du glaubst, die E-Mail nicht empfangen zu haben.

Schritt 3: Erneut anmelden
Es erscheint der Hinweis, dass das Konto nun aktiviert ist. Melde dich nun mit deinem Benutzernamen oder deiner E-Mail-Adresse sowie deinem Passwort an!
Anschließend noch ein Puzzle-Teil an die richtige Stelle verschieben, damit es weitergeht.

Schritt 4: 2-Faktor-Authentifizierung aktiveren
Persönliche Daten im Rahmen des Know-Your-Costumer-Prinzips werden nicht verlangt. Die Nutzung der Seite erfolgt vollkommen anonym!

Dafür empfiehlt uns Binance nun dringend, die 2-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren.

Binance.com © "Binance.com Screenshot"

Wir raten eindringlich dazu, diese wichtige Sicherheitsfunktion zu aktivieren!
Da die SMS-Authentifizierung nur für das chinesische Festland vorgesehen ist, muss man „Google Auth“ wählen. Dabei handelt es sich um eine App von Google, die im Play Store heruntergeladen werden kann.

Am Smartphone die App starten und auf das rote Plus tippen, anschließend „Barcode scannen“ auswählen und mit der Kamera den angezeigten QR-Code scannen.

Wichtig: Den im unteren Bild rot umrahmten Sicherheitsschlüssel dringend abschreiben, bevor man weitermacht.

Anschließend das aktuelle Passwort zur Bestätigung eingeben und den aktuell gültigen 2FA-Key eingeben. Danach auf „Enable 2FA“ klicken. Fertig.

Binance.com © "Binance.com Screenshot"

Herzlichen Glückwunsch! Die ersten Schritte sind nun abgeschlossen!


Ab jetzt kann losgelegt werden!
Ohne weitere Verifizierung liegt das 24-Stunden-Abhebungslimit bei 2 Bitcoin.

Schritt 5 (optional): Verifizierung starten
Wer bis zu 100 Bitcoin pro 24 Stunden abheben möchte, muss sich auf Level 2 verifizieren:

Binance.com © "Binance.com Screenshot"

Neben dem Vor- und Nachnamen und dem Geschlecht, muss folgendes angegeben werden:

  • Herkunftsland
  • Reisepass-Nummer
  • Vorderseite des Reisepasses
  • Persönliche Seite des Reisepasses
  • Selfie mit aufgeklapptem Reisepass und einen Notizzettel mit dem Wort „Binance“ sowie dem heutigen Datum

Binance.com © "Binance.com Screenshot"

Wer ein noch höheres Limit braucht (= Level 3), kann sich darüber hinaus an den englischsprachigen Support wenden.

Sicherheitseinstellungen nach der Registrierung: 2-Faktor-Authentifizierung

Wer es direkt nach dem ersten Login verpasst hat, die 2-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren, kann dies auch nachträglich tun:

Binance.com © "Binance.com Screenshot"


Dafür einfach der obigen Anleitung folgen.

Weitere Einstellungen unter „Account“
Darüber hinaus kann im Bereich „Account“ nur weitere Einstellungen getätigt werden:

  • Passwort ändern

Einsehbar ist zudem die Verteilungs- und die Login-Historie.

Unsere Einschätzung:
Die Aktivierung der 2-Faktor-Authentifizierung ist mit Abstand das wichtigste Sicherheitsfeature und sollte auf jeden Fall aktiviert werden!

Was die weiteren Optionen betrifft, könnte Binance noch aufstocken. So bieten Konkurrenten wie Bitcoin.de (hier zum Test) darüber hinaus noch:

  • Nur-Lesen-Zugang
  • Login-Beschränkungen: Einschränkung auf bestimmte Länder, gemessen an der IP-Adresse
  • Automatisches Logout
  • PGP-Verschlüsselung zur Signierung und Verschlüsselung von E-Mails

Ist Binance.com sicher?

Ja, wir halten Binance für eine sichere Plattform für den Kryptohandel – soweit dies eben von außen ersichtlich ist.
Die Aktivierung der 2-Faktor-Authentifizierung versteht sich von selbst. Darüber hinaus haben wir bei Binance das Gefühl, durch die Menge an Innovationen den Markt tatsächlich aufmischen zu wollen. Auch die über 6 Mio. Kunden sprechen für Seriosität und wecken Vertrauen in die Börse.
Trotz intensiver Recherche konnten wir auch keine Meldungen über Sicherheitslücken oder besondere Vorkommnisse auf Binance finden, d.h. keine Kundenbeschwerden etc. Das halten wir insbesondere deshalb für relevant, weil man gerade in diesem Zeitraum der ersten 6 Monate vermehrt Sicherheitslücken vermuten würde.

Schritt-für-Schritt bei Binance kaufen: How-to-buy-Anleitung am Beispiel IOTA

Der Kauf von IOTA und anderen Kryptowährungen geht auf Binance denkbar einfach. Voraussetzung ist, dass Bitcoin, Ethereum, BNB-Token oder Tether-Dollar bereits auf den Account eingezahlt wurden.

Wenn dies der Fall ist, folgendermaßen vorgehen:
1. Schritt: Ins Handelsmenü gehen
Links oben auf „Börse“ klicken. Hier besteht die Wahl zwischen „Basic“ und „Fortgeschritten“. Beide Varianten führen zum gleichen Ergebnis.

Binance.com © "Binance.com Screenshot"

 

2. Schritt: Gewünschtes Handelspaar wählen
Rechts oben ist BTC (Bitcoin) voreingestellt. Möchte man eine andere Kryptowährung einsetzen, besteht auch die Wahl zwischen Ethereum, BNB-Token oder Tether-Dollar.

Anschließend ins Suchfeld „IOTA“ eingeben. Es wird automatisch das Handelspaar „IOTA/BTC“ angezeigt. Anklicken!

Binance.com © "Binance.com Screenshot"


3. Schritt: Gewünschte Menge eingeben, Kauf bestätigen
Nun noch die gewünschte Menge IOTA-Coins eingeben. Alternativ kann man auch 25 %, 50 %, 75 % oder 100 % seines BTC-Bestandes in IOTA eintauschen.
Die Gesamtkosten in Bitcoin wird anschließend in dem leicht angegrauten Kästchen angezeigt.

Um die eingegebene Menge IOTA tatsächlich gegen Bitcoin zu tauschen, nun noch auf „Kaufen IOTA“ klicken:

Binance.com © "Binance.com Screenshot"


Herzlichen Glückwunsch! Der Kauf von IOTA hat funktioniert!

Wichtiger Hinweis:
Das Trennzeichen für Dezimalstellen ist ein Punkt – kein Komma!

Coins bei Binancen verkaufen: How-to-Sell-Anleitung für Binance

Der Verkauf von Kryptowährungen funktioniert analog zum Einkauf. Siehe obige Anleitung.

Statt auf das grüne „Kaufen“ zu klicken, muss hier auf das rote „Verkaufen“ geklickt werden.

Einzahlungen und Abhebungen

Ein- und Auszahlungen sind über den etwas sperrigen Begriff „Mittel“ möglich. Hier kann nach der gewünschten Kryptowährung gesucht werden.
Mit dem Klick auf „Einzahlen“ wird automatisch eine entsprechende Adresse generiert, die man sich wahlweise auch direkt als QR-Code anzeigen lassen kann.

Die Auszahlungen funktionieren analog: Empfänger-Adresse und Betrag eingeben. Die Gebühr ist fix vorgegeben (siehe nächstes Kapitel).
Nettes Detail: Die zuletzt verwendeten Empfänger-Adressen werden direkt angezeigt.

Binance.com © "Binance.com Screenshot"

Wie hoch sind die Gebühren von Binance.com?

Das Wichtigste vorweg: Es gibt keine einmalige oder dauerhafte Gebühr für die Registrierung auf Binance! Es werden also keine Gebühren für die Anmeldung oder je Monat erhoben!

Binance erhebt stattdessen eine Gebühr in Höhe von 0,1 % des Handelsvolumens.
Tauscht man also z.B. Bitcoin in 1 Ethereum um, so beträgt die Gebühr 0,001 Ethereum. Kostet ein Ethereum umgerechnet also 650 Euro, so beträgt die Gebühr für diesen Tausch verschmerzbare 65 Cent.

Zahlt man, wie oben beschrieben, mit dem BNB-Token, so halbiert sich die Gebühr – man erhält also 50 % Rabatt. Ab Juli 2018 halbiert sich der Rabatt auf 25 % bis dieser im 5. Geschäftsjahr ganz entfällt, siehe hier:

Binance.com © "Binance.com Screenshot"

 

Unsere Einschätzung:
Die von Binance.com erhobene Marktplatzgebühr befindet sich mit 0,1 % weit unter den Gebühren anderer Kryptobörsen! Hier ein kurzer Überblick:

Bitfinex.com* (unser Test ): 0,2 % (Taker)

Coinbase.com* (unser Test ): 1,49 %

Bittrex.com: 0,25 %

Bitcoin.de* (unser Test ): 0,4 %

Warum sind die Gebühren so niedrig?
Nun, Binance muss als relativ neuer Marktteilnehmer die Kunden der großen Börsen irgendwie abgreifen. Aus unserer Sicht macht es da viel Sinn, neben möglichst innovativen Services auch die Gebühren niedrig zu halten.
Vielleicht nutzt jemand nicht das LaunchPad für neue ICOs, wird dann aber durch niedrige Handelsgebühren angelockt.

Netzwerk-Gebühr für den Transfer von Kryptowährungen
Die angezeigte Gebühr pro Auszahlung bemisst sich anhand der aktuellen Gebühren, die vom Netzwerk der jeweiligen Kryptowährung erhoben werden. Da sich die Gebühren regelmäßig ändern, wird auch die Auszahlungsgebühr für den Kunden regelmäßig angepasst.
Aktuell beträgt die Transfergebühr (auszugsweise):

Binance.com © "Binance.com Screenshot"

Binance reicht die Netzwerk-Gebühr lediglich weiter und verdient nicht an der erhobenen Auszahlungsgebühr. Die erhobenen Gebühren erhält der jeweilige Miner, der die Transaktionen verarbeitet und einen neuen Block an die Blockchain der jeweiligen Kryptowährung anfügt.
Die Gebühren sind voreingestellt und können nicht angepasst werden.

Ist Binance.com seriös?

Ja, wir halten Binance für vertrauenswürdig.
Dafür sprechen die über 6 Mio. Kunden innerhalb von 7 Monaten, was auch zeigt, wie riesig der chinesische Markt ist und wie sehr man hier auf innovative Anbieter anspricht.
Die große Menge an Innovationen der Börse würden sich Betrüger so vermutlich nicht einfallen lassen, sondern mit einfacheren Tricks vorgehen. Binance könnte den Markt also tatsächlich aufmischen.

Einer Registrierung auf Binance.com* steht aus unserer Sicht daher nicht im Weg. Probiert es selbst aus!

Test-Fazit: Unsere Erfahrungen und Bewertung von Binance.com

Endlich mal wieder eine innovative Börse am Markt!
Binance überrascht uns in vielerlei Hinsicht: Obwohl oder vielleicht gerade weil die Plattform noch relativ jung ist, muss sie versuchen, das Feld von hinten aufzurollen. Und das scheint ihr mit über 6 Millionen Kunden auch schon gelungen zu sein!
Grund sind viele Innovationen (wir haben die 5 wichtigsten oben aufgeführt und erklärt), die die Nutzer offensichtlich anziehen.
Hinzu kommen sehr günstige Gebühren, die meist geringer sind als bei der Konkurrenz, und das stetig wachsende Angebot an neuen Altcoins! Aktuell hat man die Konkurrenz von Bitfinex, Poloniex und Kraken schon weit hinter sich gelassen, einzig Bittrex.com hat noch mehr Altcoins zu bieten.
Zudem ist die Börse komplett anonym: Es müssen keine persönlichen Daten angegeben werden.

Einziger Wehmutstropfen: Man kann lediglich mit Kryptowährungen handelt, aktuell ist es noch nicht möglich, mit FIAT-Geld (Euro, US-Dollar usw.) zu zahlen.
 

Wir freuen uns sehr, wenn du unser Arbeit mit der Registrierung über diesen Link unterstützt: Binance.com*

 



G

18.05.2018

Binance

kann mir einer sagen, wie viel der maximale BTC Betrag ist den man überweisen kann - wenn man nicht verifiziert ist sind es 2 BTC pro Tag - aber bei einer Verifizierung müsste der Betrag doch viel h... Weiterlesen

M

30.12.2017

Gelöst: BNB Token

Wie komme ich an BNB Token?

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt.

1 + 4 =



Kryptobörse Binance Bitfinex.com bitcoin.de Kraken.com IOTA Bitcoin Altcoin Bitcoin und Altcoin Prognose 2018 Bitcoin kaufen

8.734x angesehen | 4 Kommentare

H

4 Sterne

Neue, jedoch bereits ausgereifte Börse mit noch ein paar Kinderkrankheiten - sehr viele Coins im Angebot

Hulacoins



Bitcoin für Anfänger - Kostenlos herunterladen



Werbung



Interessante Artikel

Bitcoin

Unsere Empfehlungen: Die besten Bitcoin-Wallets 2020 im Test

Unsere Empfehlungen: Die besten Bitcoin-Wallets 2020 im Test

Wir vergleichen und testen die besten Bitcoin-Wallets 2020 und zeigen euch, wie diese eingerichtet werden.

Eine Bitcoin-Wallet ist wie das Bank-Konto für die eigenen Euro: Die Wallet sollte mit Bedacht ausgewählt werden. Wir vergleichen und testen die besten Bitcoin-Wallets 2020 und zeigen die optimale Einrichtung der jeweiligen Bitcoin-Wallets. 

weiterlesen »

Investment

Automatischer Trading Bot für Binance, Poloniex, Bitfinex, Kraken…

Automatischer Trading Bot für Binance, Poloniex, Bitfinex, Kraken…

Kostenloser Trading Bot Gekko für Windows, Linux, Mac oder Rasperry Pi: Unsere Erfahrungen und Tutorial

Mit dem kostenlosen Trading Bot Gekko lässt sich auf vielen der großen bekannten Börsen automatisiert handeln. Dabei kann der Open Source-Bot Gekko viele bekannte Trading Strategien automatisiert abbilden. In einem Schritt für Schritt Tutorial zeigen wir, wie sich der Trading Bot einrichten lässt, wie dieser funktioniert und welche Erfahrungen wir mit dem Bot gesammelt haben.

weiterlesen »


Bitcoin Mining

Genesis Mining

Großer und beliebter Cloud-Mining-Anbieter für Bitcoin-, Ethereum-, Dash-, und Altcoin-Mining

Hashflare.io

Cloud-Mining-Anbieter für Bitcoin, Ethereum und weitere Kryptowährungen



Bitcoin Exchanges

Bitpanda

Bitcoin, Ethereum, Dash, Litecoin per Kredit- / Debitkarte oder Sofortüberweisung (nur Europa) kaufen

Bitstamp.net

Europäische Kryptowährungsbörse für Bitcoin, Ethereum und weitere Altcoins

LiteBit.eu

Kryptowährungs-Broker für über 50 verschiedene Kryptowährungen zum Sofort-Kauf per Euro oder US Dollar

Coinmama

Coinmama bietet weltweit den Sofortkauf von Bitcoin und Ethereum per Kredit- oder Debitkarte an



Bitcoin Wallets

Jaxx Wallet

Einfache, intuitive und trotzdem sichere Bitcoin- und Altcoin-Wallet

Coinbase

Eine der beliebtesten Web-Wallets für Bitcoin, Ethereum & Litecoin mit integriertem Exchange-Service

Ledger Wallet

Unsere Empfehlung: Extrem sichere und intuitive Hardware-Wallet für unzählige Kryptowährungen

Exodus Wallet

Light-Wallet für unzählige Kryptowährungen für Windows, Linux und Mac






Kryptowährungen Preise, Kurse & Charts